On y va?

26.02.2015
SUB - Französisch Konversationskurs für Studierende startet wieder am 2. März 2015.
Gruppenkonversation, alle Niveaus.
Semesterkurs Frühling 2015, 2 Lektionen à 45 Min. (nach Absprache)
wöchentlich, jeweils Montag 18-20 Uhr
Kurskosten Fr. 50.- pro Semester

Verbindliche Anmeldung unter: franzoesisch@sub.unibe.ch
(mit: Name, Vorname, Studienfach, Studi-Mail, Handynummer)

Teilnehmendenzahl beschränkt
Mehr erfahren

118 kandidieren für StudentInnenrat

25.02.2015
Vom 9.-26. März könnt ihr euren StudentInnenrat wählen. Nun sind die Listen bekannt: 118 Studierende kandidieren auf 7 Listen für das Studi-Parlament.

Es treten alle bisherigen Parteien an: Sozialdemokratisches Forum, Grünliberale, Junge Grüne, Jungfreisinnige, Wolke 7 und Tuxpartei. Erstmals kandidiert die Liste "WIR Wirtschaftswissenschaften im Rat". Alle Kandidierenden und weitere Infos findet ihr hier
Mehr erfahren

Was sind deine Erfahrungen mit Stipendien? Erzähl uns davon!

18.02.2015
Neues Semester, neue Finanzierungsprobleme? Was war dein Problem mit dem Erhalten eines Stipendiums? Deine Erfahrungen interessieren uns!

Teile deine Geschichte unter http://bit.ly/1zkucVK. Die Umfrage ist nicht öffentlich und die Daten werden auf Wunsch anonymisiert.
Mehr erfahren

SUB-Forderungen für Gute Lehre online

09.02.2015
In den letzten anderthalb Jahren hat die SUB zusammen mit den Fachschaften ein Positionspapier zum Thema "Gute Lehre" erarbeitet. Nun ist dessen bereinigte Version online. Die SUB fordert mehr Mitbestimmung für die Studierenden, einen zeitgemässen Einsatz neuer Medien in der Lehre und Reformen bei den Leistungskontrollen. Das ganze Papier ist hier abrufbar.
Mehr erfahren

Keine Studiendauerstrafe!

16.12.2014
Die Universitätsleitung gab gestern die Anwendung einer Regel bekannt, wonach Studierende mit höheren Studiengebühren bestraft werden, wenn sie längere Zeit studieren. Die StudentInnenschaft der Uni Bern (SUB) ist über die Regelung entrüstet. Text der Medienmitteilung hier
Mehr erfahren

Ehrendoktorat für Fürst von Monaco fragwürdig

07.12.2014
Am diesjährigen Dies acadeeicus verlieh die Universität Bern einen Ehrendoktortitel an Fürst Albert von Monaco. Dies hauptsächlich, weil er ihre Forschung finanziell unterstützt hat.
Die SUB sieht diese Auszeichnung sehr kritisch. Ehrendoktortitel sollte für persönliche Leistungen vergeben werden und nicht als Belohnung für grosszügige SponsorInnen. Text der Medienmitteilung hier.
Mehr erfahren
Zur Übersicht